Wörter-Buch (T)

Wählen Sie einen Anfangsbuchstaben

T

Eine Schule

Tages-Bildungsstätten

Die gibt es nur im Bundes-Land Niedersachsen.
Kinder mit Lern-Schwierigkeiten
können dort in verschiedenen Schulen lernen.
Zum Beispiel:

  • Förder-Schulen
  • oder in Tages-Bildungsstätten.

Die Lern-Angebote in den Tages-Bildungsstätten
und den Förder-Schulen sind gleich.

Eine Tages-Förder-Stätte

Tages-Förder-Stätten

Da können Menschen mit Behinderung am Tag hin-gehen.
Sie können da bei vielen Kursen mit-machen.
Und sie können viele neue Dinge lernen.
Damit sie später vielleicht in einer Werkstatt arbeiten können.

Eine Frau hat ein Kind an der Hand

Tages-Mütter und Tages-Väter

Sie betreuen die Kinder von anderen Eltern.
Zum Beispiel:
Wenn die Eltern arbeiten müssen.

Technische Hilfen

Das können ganz verschiedene Sachen sein.
Zum Beispiel:

  • Für den Arbeit-Platz
    • Einen Sprach-Computer
    • oder eine Computer-Tastatur für blinde Menschen.
  • Für das Auto
    • Ein Lift zum Einsteigen für Rollstuhl-Fahrer
  • Oder für zu Hause
    • Eine Lichtklingel für gehörlose Menschen.

Ein Diagramm zur Teil-Rente

Teil-Rente

Rente ist Geld.
Manche Menschen wollen noch weiter arbeiten.
Obwohl sie schon alt genug für die Rente sind.
Dann bekommen sie nur einen Teil von ihrer Rente.
Sie bekommen ihre ganze Rente,
wenn sie gar nicht mehr arbeiten.

Menschen mit Behinderung im Alltag

Teilhabe

Menschen mit und ohne Behinderung
können überall mit-machen.
Weil es für sie keine Hindernisse mehr gibt.
Zum Beispiel:

  • Menschen im Rollstuhl

können bei Veranstaltungen mit-machen.
Sie brauchen keine fremde Hilfe.
Weil die Veranstaltungs-Orte alle eine Rampe haben.
Oder sie haben einen Fahrstuhl.
 

  • Gehörlose Menschen können allein zur Bank gehen.

Sie brauchen keine fremde Hilfe.
Weil die Mitarbeiter von der Bank
Gebärden-Sprache können.

Eine Frau schreibt etwas

Testament

Ein Testament ist ein wichtiger Brief.
In einem Testament wird zum Beispiel auf-geschrieben:

  • Wer das Haus bekommen soll.
  • Oder wer das Geld bekommen soll.

Wenn ein Mensch gestorben ist.

Ein Anwalt

Testaments-Vollstrecker

Ein Testament ist ein wichtiger Brief.
In einem Testament wird zum Beispiel auf-geschrieben:

  • Wer das Haus bekommen soll.
  • Oder wer das Geld bekommen soll.

Wenn ein Mensch gestorben ist.
 
Der Testaments-Vollstrecker
ist ein Fach-Mann für Gesetze.
Er kümmert sich darum:
Dass alles so gemacht wird,
wie es im Testament steht.

Themen-Bereich

Themen-Bereich bedeutet:
Hier können Sie viele Informationen über 1 Sache lesen.

Zeri Männer sitzen auf Sesseln. Einer hält seine Hände vor das Gesicht.

Therapeuten

Das sind Fach-Leute.
Sie helfen den Menschen wieder gesund zu werden.
Oder sie helfen den Menschen zu lernen:

  • Wie sie mit ihrer Krankheit gut leben können.
  • Oder wie sie mit ihrer Behinderung gut leben können.

Therapie

Eine Therapie ist ein Hilfe-Angebot.
Damit Menschen wieder gesund werden.
Oder damit sie lernen:

  • Wie sie mit ihrer Krankheit gut leben können.
  • Oder wie sie mit ihrer Behinderung gut leben können.

Zwei Personen machen Sport

Trainieren

Das Wort wird so aus-gesprochen: Tränieren
Ein anderes Wort für trainieren ist: Üben.
Zum Beispiel:
Frau Meier macht viel Sport.
Sie läuft 3 Mal in der Woche.
Jetzt möchte Frau Meier
bei einem Wett-Kampf im Laufen mit-machen.
Dafür muss sie viel trainieren.
Sie läuft jetzt 5 Mal in der Woche.
Damit sie immer besser wird.

Ein Mensch hält sich die Ohren zu.

traumatisiert

Das bedeutet:
Menschen haben schlimme Sachen erlebt.
Sie sind verletzt worden.
Oder sie haben Gewalt erlebt.

Zurück zu S Weiter zu U

Netzwerk der Regionalpartner

Über 150 regionale Netzwerke sind bereits für den Familienratgeber aktiv. Informieren Sie sich jetzt.

Zur Karte

Regionalpartner-Anmeldung

Partner werden

Damit das Angebot des Familienratgebers mit Hilfe eines regionalen Netzwerks kontinuierlich verbessert und ausgebaut werden kann, suchen wir ständig nach weiteren Regionalpartnern.

Jetzt bewerben!

Adressen vor Ort

Sie suchen passende Beratungsstellen für Ihr Anliegen? Finden Sie hier Einrichtungen in Ihrer Nähe, die Sie im Hinblick auf Ihre persönlichen Bedürfnisse professionell beraten.

Jetzt suchen

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/leichte-sprache/woerterbuch.php?range=T