Wörter-Buch

Wählen Sie einen Anfangsbuchstaben

H

Ein Haushalts-Buch

Haushalts-Buch

Da können Menschen jeden Monat auf-schreiben:

  • Wie viel Geld sie haben.
  • Und wie viel Geld sie aus-geben.

Damit sie besser sehen:
Wofür sie ihr Geld aus-geben.

Eine Frau und ein Baby

Hebammen

Das sind Fach-Frauen:
Für die Geburt und für Babys.
Sie helfen bei der Geburt von einem Baby.
Und sie unterstützen die Mütter.
Wenn sie ein Baby bekommen haben.
Zum Beispiel dabei:

  • Wenn die Mütter Fragen zu ihrem Baby haben.
  • Oder wenn sie Hilfe brauchen.

Damit sie sich gut um ihr Kind kümmern können.

Eine Gruppe von Menschen am Tisch

Heil-Pädagogik

Das sind besondere Hilfen
für Menschen mit und ohne Behinderung.
Sie können zum Beispiel lernen:

  • Wie sie mit anderen Menschen

gut zusammen-leben können.

  • Dass sie manche Dinge besonders gut können.
  • Wie sie viele Sachen alleine machen können.

Zwei Jungen mit Behinderung.

Heil-Pädagogischer Kinder-Garten

Sie heißen auch:

  • Förder-Kinder-Gärten
  • oder Förder-Kitas.

Dort gehen Kinder mit Behinderung hin,
die besonders gefördert werden müssen.
Zum Beispiel:

  • Kinder mit Lern-Schwierigkeiten
  • oder Kinder mit einer Körper-Behinderung.

Ein Mann im Rollstuhl

Hilfs-Mittel

Es gibt verschiedene Hilfs-Mittel für Menschen mit Behinderung.
Oder für ältere Menschen.
Zum Beispiel:

  • Den Rollstuhl,
  • ein Fieber-Messgerät, das sprechen kann,
  • Informationen in Leichter Sprache,
  • ein Weg-Weiser für blinde Menschen
  • oder ein Hör-Gerät.

Eine Frau und ihr Kind am Totenbett

Hinterbliebene

Wenn Menschen sterben.
Dann bleiben oft Menschen zurück,
die sehr traurig sind.
Zum Beispiel:

  • Der Partner oder die Partnerin
  • oder die Kinder.

Die Menschen heißen: Hinterbliebene.

Hochschul-Rahmen-Gesetz

Das ist ein Gesetz für die Unis
und Hochschulen in Deutschland.
Hochschulen sind Schulen für erwachsene Menschen.
Da können sie verschiedene Berufe lernen.
In den Hochschulen lernen die Studenten
und Studentinnen viele praktische Sachen für ihren Beruf.
Im Hochschul-Rahmen-Gesetz stehen viele Regeln.
Zum Beispiel:

  • Welche Aufgaben eine Hochschule oder eine Uni hat.
  • Dass Männer und Frauen in der Hochschule

und in der Uni gleich behandelt werden müssen.

  • Welche Prüfungen die Studenten und Studentinnen machen müssen.

Zurück zu G Weiter zu I

Netzwerk der Regionalpartner

Über 150 regionale Netzwerke sind bereits für den Familienratgeber aktiv. Informieren Sie sich jetzt.

Zur Karte

Regionalpartner-Anmeldung

Partner werden

Damit das Angebot des Familienratgebers mit Hilfe eines regionalen Netzwerks kontinuierlich verbessert und ausgebaut werden kann, suchen wir ständig nach weiteren Regionalpartnern.

Jetzt bewerben!

Adressen vor Ort

Sie suchen passende Beratungsstellen für Ihr Anliegen? Finden Sie hier Einrichtungen in Ihrer Nähe, die Sie im Hinblick auf Ihre persönlichen Bedürfnisse professionell beraten.

Jetzt suchen

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/leichte-sprache/woerterbuch.php?range=H