Wörterbuch

Wählen Sie einen Anfangsbuchstaben

R

Reanimation

Wiederbelebung.

Recht auf Nichtwissen

Darunter fällt zum Beispiel die freie Entscheidung von Eltern, pränatale Gentests ihres Kindes zur Erkennung von Erbkrankheiten ablehnen zu können.

Regression

Zurückziehen oder -fallen in frühere, kindliche Entwicklungsstufen.

Rehabilitation

Gezielte therapeutische Maßnahmen (z.B. Krankengymnastik, Sprach-, Arbeits- und Beschäftigungstherapie) zur Wiederherstellung der geistigen und körperlichen Funktionen. Rehabilitationsträger sind Körperschaften, Anstalten und Behörden, die Leistungen zur Teilhabe behinderter und von Behinderung bedrohter Menschen erbringen sollen.

Remission

Rückbildung (z.B. von Krankheitszeichen).

Resilienz

Widerstandskraft /-fähigkeit; darunter wird die Fähigkeit verstanden, auf die Anforderungen wechselnder Situationen flexibel zu reagieren und auch (anspannende), anstrengende, erschöpfende, enttäuschende oder (sonst) in anderer Weise schwierige Lebenssituationen zu meistern. Die Stärkung der Resilienz kann ein Ziel der Förderung von Kindern (in Problemverhältnissen) sein.

Retardierung

Verzögerung bei der Entwicklung. Langsamere Entwicklung als zum Beispiel gleichaltrige Kinder.

Retinitis pigmentosa

Dies ist die Bezeichnung für eine Gruppe von erblichen Augenerkrankungen, die eine Zerstörung der Netzhaut zur Folge haben.

Rett-Syndrom

Das Rett-Syndrom ist eine genetisch bedingte, fortschreitende, neurologische Entwicklungsstörung. Es ist nach dem Down-Syndrom die am häufigsten anzutreffende Form einer genetisch bedingten geistigen Behinderung, die ausschließlich Mädchen und Frauen betrifft.

Reversibel

Umkehrbar, heilbar.

Risikokind

Kind, das der verstärkten Gefahr unterliegt, sich nicht regelhaft zu entwickeln. Probleme in der Schwangerschaft der Mutter, in der frühkindlichen Entwicklung, im Umfeld, in schwierigen Lebenssituationen können zu verstärkten Entwicklungsrisiken führen. Sie bedürfen besonderer Aufmerksamkeit, um gegebenenfalls rechtzeitig Hilfs- und Förderungsmaßnahmen einleiten zu können.

Rollator

"Gehwagen", Gestell mit Rädern, mit dessen Unterstützung man schrittweise gehen kann.

Rooming-in

Mitaufnahme eines Elternteils im Patientenzimmer.

Zurück zu Q Weiter zu S

Regionalpartner-Anmeldung

Partner werden

Damit das Angebot des Familienratgebers mit Hilfe eines regionalen Netzwerks kontinuierlich verbessert und ausgebaut werden kann, suchen wir ständig nach weiteren Regionalpartnern.

Jetzt bewerben!

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/woerterbuch.php?range=r