Grund-Sicherung im Alter und bei Erwerbs-Minderung

Zwei Hände, dazwischen Geldscheine.

 

Die Grund-Sicherung ist Geld zum Leben.
Das Geld bekommen Menschen vom Staat.
Sie können die Grund-Sicherung bekommen:

Mit dem Geld müssen viele Sachen bezahlt werden.

Ein Teller mit Essen, daneben ein Glas und ein Besteck.

Zum Beispiel:

ein Gebäude, darüber steht "Arbeits-Amt"

Das Geld bekommen Sie zum Beispiel:

Das sind die Grund-Sicherungs-Träger.
Die Grund-Sicherungs-Träger prüfen:
Ob Sie die Grund-Sicherung bekommen können.
Und sie geben Ihnen dann das Geld.

Wer kann Grund-Sicherung bekommen?

ein Wohnheim

Im Sozial-Gesetz-Buch steht zum Beispiel:
Menschen mit Behinderung haben das Recht auf Grund-Sicherung.
Zum Beispiel:

  • Wenn sie 18 Jahre alt sind.
  • Wenn sie gar nicht arbeiten können.
  • Wenn sie in einer Werkstatt arbeiten.
  • Oder wenn Sie in einem Wohn-Heim leben.
Eine Werkstatt für Menschen mit Behinderung.

Sie müssen Grund-Sicherung bekommen.
Zum Beispiel:

  • Wenn Sie Rente bekommen.
    Weil Sie nicht arbeiten können.
  • Wenn Sie in einer Werkstatt arbeiten.
  • Wenn Sie in eine Tages-Förder-Stätte gehen.
  • Wenn Sie in eine Förder-Gruppe in der Werkstatt gehen.
wenig Geld

Sie bekommen die Grund-Sicherung aber nur,
wenn Sie sehr wenig Geld haben.
Zum Beispiel:

  • Wenn Sie zu wenig Geld für das Essen haben.
  • Wenn Sie zu wenig Geld für Anzieh-Sachen haben.

Wann bekommt ein Mensch Grund-Sicherung?

Ein Sparschwein und ein Konto, beides durchgestrichen.

Sie haben ein Recht auf Grund-Sicherung.
Zum Beispiel:

  • Wenn Sie nur wenig Geld für Ihre Arbeit bekommen.
    Dann bekommen Sie Grund-Sicherung dazu.
  • Wenn Sie kein Geld gespart haben.
  • Wenn Ihr Partner nur wenig Geld
    für seine Arbeit bekommt.
    Oder wenn er gar kein Geld bekommt.
  • Wenn Ihr Partner kein Geld gespart hat.

Ein älteres Paar, daneben viele Geldscheine.

Wenn Ihre Familie viel Geld verdient.
Zum Beispiel:

  • Ihre Eltern
  • oder Ihre Kinder.

Dann bekommen Sie nur wenig Grund-Sicherung.
Oder Sie bekommen gar keine Grund-Sicherung.
Dann muss die Familie Ihnen Geld geben.
 
Die Grund-Sicherungs-Träger dürfen manchmal prüfen:
Wie viel Geld Ihre Familie hat.

Das wird bei der Grund-Sicherung bezahlt

Sozial-Gesetzbuch

Für die Grund-Sicherung gibt es Regeln.
Die Regeln stehen im Sozial-Gesetz-Buch 12.
Da steht zum Beispiel:
1 Person bekommt 424 € im Monat.
Das Geld heißt in schwerer Sprache: Regel-Satz.

Eine Familie,daneben eine Hand mit einem Geldschein.

Wenn die Person eine Familie hat:
Dann gibt es für jedes Familien-Mitglied Geld dazu.

Dieses Geld bekommen Sie bei der Grund-Sicherung:

Eine Wohnungstür, daneben eine Hand mit Geldscheinen.
Schwerbehindertenausweis

Sie bekommen mehr Geld,
wenn Sie einen Schwer-Behinderten-Ausweis haben.
Und wenn in Ihrem Schwer-Behinderten-Ausweis,
das Merk-Zeichen G oder aG steht.

Kinder-Geld

Eine Mutter mit einem kleinen Kind, daneben eine Hand mit Geldscheinen.

Auch wenn Sie Grund-Sicherung bekommen,
bekommen Sie für Ihr Kind Kinder-Geld.
Das Kinder-Geld bezahlt die Familien-Kasse.
Eltern bekommen Kinder-Geld so lange das Kind lebt.

  • Wenn das Kind eine Behinderung hat.
  • Wenn es diese Behinderung
    vor seinem 25. Lebens-Jahr bekommen hat.
  • Und wenn es selbst nicht arbeiten kann.
  • Oder wenn es in einer Werkstatt arbeitet.

Das Kinder-Geld darf nicht
von der Grund-Sicherung abgezogen werden.
Sie dürfen also nicht weniger Grund-Sicherung bekommen:
Weil Sie auch Kinder-Geld bekommen.

Drei Männer mit Richter-Talar, darüber eine Waage mit einem Gesetz-Zeichen.

Einige Grund-Sicherungs-Träger
ziehen das Kinder-Geld aber von der Grund-Sicherung ab.
Dagegen können Sie sich aber wehren.
Denn ein Gericht hat gesagt:
Kinder-Geld darf nicht
von der Grund-Sicherung abgezogen werden.
Das Kinder-Geld darf nur abgezogen werden:
Wenn die Eltern nichts für das Kind bezahlen.
Das Kinder-Geld ist für Eltern von Kindern mit Behinderung sehr wichtig.
Sie müssen für das Kind viele Sachen bezahlen.
Dazu brauchen sie das Kinder-Geld.
 
Hier können Sie mehr Informationen über das Kinder-Geld lesen:
Kinder-Geld

Das müssen Sie tun, damit Sie Grund-Sicherung bekommen:

Eine Hand schreibt auf ein Blatt Papier, darauf steht "Antrag".

Sie müssen einen Antrag schreiben.
Wenn Sie Grund-Sicherung brauchen:
Den Antrag bekommen Sie:

Dort müssen Sie den Antrag auch wieder abgeben.

Eine Familie mit mit zwei Kindern.

In den Antrag
müssen Sie viele Sachen schreiben.
Zum Beispiel:

  • Wer Ihre Eltern sind.
    Oder ob sie Kinder haben.
  • Mit wem Sie zusammen-leben.
  • Wie viel Geld Sie bei Ihrer Arbeit verdienen.
  • Wie viel Miete Sie bezahlen.
Ein Kalenderblatt, auf dem "4. November" steht, daneben 50-Euro-Scheine.

Wenn Sie den Antrag abgeben,
bekommen Sie ab dem gleichen Monat Geld.
Zum Beispiel:
Wenn Sie den Antrag am 4.November abgeben,
bekommen Sie ab dem 1. November Geld.

Hier gibt es den Antrag auf Leistungen der Grund-Sicherung im Alter
und bei Erwerbs-Minderung:
Antrag Grundsicherung
Den Antrag gibt es leider nicht in Leichter Sprache.

Weitere Familienratgeber-Texte zum Thema:

Zurück zur Übersicht „Geld”