Infos für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige.

Reha vor Rente

Alle Menschen in Deutschland bekommen Rente:

  • Wenn sie lange gearbeitet haben.
  • Und wenn sie ein bestimmtes Alter haben.

Zum Beispiel 67 Jahre.

Sie können aber auch schon früher Rente bekommen.
Im Renten-Gesetz steht zum Beispiel:
Sie können Erwerbs-Minderungs-Rente bekommen.
Wenn Sie am Tag keine 6 Stunden
mehr arbeiten können.

  • Zum Beispiel weil Sie eine Behinderung haben.
  • Oder weil Sie eine schwere Krankheit haben.

Das ist wichtig!

Die Renten-Versicherung prüft genau:

Damit Sie wieder länger arbeiten können.
Wenn die Reha nicht hilft:
Dann bekommen Sie Erwerbs-Minderungs-Rente.
 
Manchmal wird die Erwerbs-Minderungs-Rente
nur für eine kurze Zeit bezahlt.
Zum Beispiel:
Sie hatten eine schwere Krankheit.
Jetzt geht es Ihnen aber besser.
Und Sie können wieder
länger als 6 Stunden arbeiten.
Dann bekommen Sie keine Erwerbs-Minderungs-Rente mehr.

Für beide Sachen müssen Sie
einen Antrag für die Renten-Versicherung schreiben.

Wenn Sie sich nicht sicher sind,
welchen Antrag Sie schreiben müssen:
Schreiben Sie einfach einen Antrag
für eine Reha.

Dann prüft Ihre Renten-Versicherung genau:

  • Ob eine Reha vielleicht gut für Sie ist.
  • Oder ob eine Reha Ihnen nicht hilft.
    Weil Sie auch nach der Reha
    keine 6 Stunden am Tag arbeiten können.

Wenn Ihre Renten-Versicherung sagt:
Eine Reha ist nicht gut für Sie.
Dann müssen Sie
keinen neuen Antrag für Erwerbs-Minderungs-Rente schreiben.
Die Renten-Versicherung kümmert sich darum.

Die Verletzten-Rente

Die Verletzten-Rente bekommen Sie von der Unfall-Versicherung:

  • Wenn Sie einen Unfall bei der Arbeit hatten.
  • Oder wenn Sie durch Ihre Arbeit schwer krank geworden sind.

Und deshalb länger als 6 Monate krank sind.
Und danach weniger arbeiten können.
 
Die Unfall-Versicherung bestimmt:
Wie viel Verletzten-Rente Sie bekommen.
Dafür ist wichtig:

  • Wie viel Geld Sie verdient haben.
    Bevor Sie den Unfall hatten.
    Oder bevor Sie krank geworden sind.
  • Wie viele Stunden Sie jetzt noch arbeiten können.

Für die Verletzten-Rente
müssen Sie keinen Antrag schreiben.
Die Unfall-Versicherung kümmert sich darum.

Das ist wichtig!

Die Verletzten-Rente bekommen auch:

  • Kinder
    Wenn sie einen Unfall im Kinder-Garten hatten.
  • Schüler
    Wenn sie einen Unfall in der Schule hatten.
  • Und Studenten
    Wenn sie einen Unfall in der Universität hatten.

Hier können Sie mehr Informationen dazu lesen:

Heft „Reha und Rente für schwerbehinderte Menschen“.
Die Informationen sind nicht in Leichter Sprache.

Weitere Familienratgeber-Artikel zum Thema

zuletzt aktualisiert: 23.12.2019

Adressen vor Ort

Finden Sie Angebote in Ihrer Nähe

Zum Seitenanfang

Netzwerk der Regionalpartner

Über 150 regionale Netzwerke sind bereits für den Familienratgeber aktiv. Informieren Sie sich jetzt.

Zur Karte

Regionalpartner-Anmeldung

Partner werden

Damit das Angebot des Familienratgebers mit Hilfe eines regionalen Netzwerks kontinuierlich verbessert und ausgebaut werden kann, suchen wir ständig nach weiteren Regionalpartnern.

Jetzt bewerben!

Adressen vor Ort

Sie suchen passende Beratungsstellen für Ihr Anliegen? Finden Sie hier Einrichtungen in Ihrer Nähe, die Sie im Hinblick auf Ihre persönlichen Bedürfnisse professionell beraten.

Jetzt suchen

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/leichte-sprache/rechte-leistungen/reha-therapie/reha-vor-rente.php

Zur Aktion Mensch