Erziehungs-Hilfen

Erziehungs-Hilfen sind Hilfs-Angebote:

 
Wenn sie Probleme haben.
Weil es in ihrer Familie viel Streit gibt.
Dann können sie zum Beispiel zum Jugend-Amt gehen.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vom Jugend-Amt
versuchen den Familien zu helfen.

Das Jugend-Amt hat zum Beispiel diese Angebote:

  • Beratung für Eltern

Da können Eltern über ihre Probleme reden.
Zum Beispiel: Über die Probleme mit ihren Kindern.
 

  • Beratung für die ganze Familie.

Da kann die ganze Familie
zusammen über ihre Probleme reden.

  • Einzel-Betreuung.

Das Kind kann alleine mit den Mitarbeitern
und Mitarbeiterinnen über seine Probleme reden.
 

  • Gruppen-Gespräche.

In einer Gruppe sprechen verschiedene Menschen
über ihre Probleme.

Für die Hilfe vom Jugend-Amt gibt es ein Gesetz.
Das Gesetz heißt: Kinder-Hilfe-Gesetz und Jugend-Hilfe-Gesetz
Sozial-Gesetz-Buch 8
Da stehen viele Regeln drin.

zuletzt aktualisiert: 29.03.2017

Netzwerk der Regionalpartner

Über 150 regionale Netzwerke sind bereits für den Familienratgeber aktiv. Informieren Sie sich jetzt.

Zur Karte

Regionalpartner-Anmeldung

Partner werden

Damit das Angebot des Familienratgebers mit Hilfe eines regionalen Netzwerks kontinuierlich verbessert und ausgebaut werden kann, suchen wir ständig nach weiteren Regionalpartnern.

Jetzt bewerben!

Adressen vor Ort

Sie suchen passende Beratungsstellen für Ihr Anliegen? Finden Sie hier Einrichtungen in Ihrer Nähe, die Sie im Hinblick auf Ihre persönlichen Bedürfnisse professionell beraten.

Jetzt suchen

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/leichte-sprache/beratung-hilfe/hilfen-alltag/erziehungshilfen.php