Zwei Kinder stehen in einem Abenteuerspielplatz im Wald, haben einen Helm auf dem Kopf, eines einen Hammer in der Hand.

Geschwister von Kindern mit Behinderung

Geschwister von Kindern mit Behinderung fühlen sich manchmal nicht genug beachtet. Die Eltern brauchen oft viel Kraft und Zeit für das Kind mit Behinderung. Welche Situationen sind für die Geschwister ohne Behinderung belastend? Welche Beratungsstellen und Selbsthilfe-Gruppen gibt es für erwachsene Geschwister von Menschen mit Behinderung?

Geschwister von Menschen mit Behinderung

Geschwister von Menschen mit Behinderung merken meist schon früh, dass in ihren Familien etwas anders ist. Dass das Geschwisterkind mit Behinderung mehr Hilfe, mehr Unterstützung, mehr Zeit und mehr Kraft der Eltern braucht. Die Geschwister ohne Behinderung helfen selbstverständlich mit. Und sie übernehmen früh Verantwortung für sich selbst und für das Geschwisterkind mit Behinderung.

Manchmal kann es sehr schwer für sie sein. Sie erleben Situationen, die Angst machen: zum Beispiel, wenn das Geschwisterkind mit Behinderung operiert werden muss oder schwer krank ist. Oft haben Eltern auch weniger Zeit für das Geschwisterkind ohne Behinderung.

Aus diesem Grund gibt es Hilfe und Unterstützung für Geschwister von Menschen mit Behinderung. Es gibt Hilfe für Kinder und Jugendliche aber auch für erwachsene Geschwister von Menschen mit Behinderung. Denn erwachsene Geschwister übernehmen oft Verantwortung, wenn die Eltern es vielleicht nicht mehr können.

Welche Hilfen und Unterstützung gibt es für Geschwisterkinder?

Mehrere Kinder klettern an einer Kletterwand.

Es gibt immer mehr Angebote, Hilfen und Unterstützung für Geschwister von einem Menschen mit Behinderung. Über Internetseiten, Foren, Gruppen in Sozialen Medien oder Online-Treffs können Geschwister über ihre Erfahrungen sprechen oder schreiben.

Hilfreich sind vor allem Selbsthilfe-Gruppen. Hier können Menschen miteinander sprechen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Das gibt den Geschwistern oft Kraft. Sie fühlen sich mit ihren Sorgen, Erfahrungen und Ängsten verstanden. So können sie Hilfe und auch neue Freunde finden.

Für Kinder und Jugendliche gibt es Freizeit- und Betreuungsangebote. An Wochenenden, in Ferienwochen oder Tages-Workshops treffen sich Kinder und Jugendliche und können einfach Kind sein. Kinder haben über ihre Krankenversicherung Anspruch auf therapeutische Hilfe: zum Beispiel auf Familientherapie oder Psychotherapie.

Auch für erwachsene Geschwister von Menschen mit Behinderung gibt es mehr Hilfe und Unterstützung: zum Beispiel Schulungen, Gruppen- oder Online-Treffen, Webseiten und Chats. Denn auch erwachsene Geschwister wollen über ihre besondere Situation, ihre Sorgen, Probleme und Erfahrungen sprechen.

Auswahl von Beratungsangeboten, Internetseiten und Netzwerken für Geschwister von Menschen mit Behinderung

Für Kinder und Jugendliche

  • www.geschwisternetz.de ist ein Hilfe-Angebot der Lebenshilfe für Kinder und Jugendliche. Dort können sich Geschwister untereinander schreiben und von ihren Erfahrungen erzählen. Sie können auch Informationen, Hilfe und Unterstützung bekommen.
  • www.besondere-geschwister.org ist ebenfalls von der Lebenshilfe. Die Internetseite bietet Videos und Online-Treffs. Kinder und Jugendliche können sich auch persönlich treffen, bei Ferienwochen, Tages-Workshops oder an Freizeit-Wochenenden. Die Internetseite bietet auch Videos und Online-Treffs für Eltern, die sich über das Thema Geschwister von Kindern mit Behinderung beschäftigen wollen.

Für erwachsene Geschwister

Beispiele für regionale Beratungsstellen und Hilfe

Zuletzt aktualisiert am 28. November 2023

Persönliche Beratung vor Ort

Finden Sie professionelle Beratungsstellen für Ihr persönliches Anliegen.

Angebote zu diesem Thema in der Nähe von