Fliegen

Beim Fliegen gibt es kaum Vergünstigungen für Menschen mit Schwerbehinderung. Flughäfen und Flug-Gesellschaften haben aber die Pflicht, Hilfen anzubieten. Wichtig ist dabei, dass Sie früh genug mitteilen, welche Hilfen Sie brauchen.


Fluglinien müssen Menschen mitnehmen, die sich nicht gut bewegen können oder eine andere Behinderung haben. Außerdem müssen sie diesen Menschen Hilfen anbieten. Zum Beispiel muss es Mitarbeiter geben, die beim Ein- und Aussteigen, beim Transport von Gepäck oder beim Gang zur Toilette helfen. Eine EU-Verordnung schreibt das den Fluglinien vor.

Hilfen und Vergünstigungen beim Fliegen

Fast alle internationalen Flughäfen berücksichtigen die Bedürfnisse von Passagieren mit Schwerbehinderung:
 

  • Barrierefreie Check-in-Schalter
  • Begleitpersonen zahlen auf innerdeutschen Flügen nur die Flughafengebühren.
  • Die Fluglinien transportieren medizinische Hilfsmittel, Geräte und Medikamente meist kostenlos.
  • Blinde Passagiere können ihre Blinden-Hunde mit ins Flugzeug nehmen.

Der Umfang und die Art der Unterstützung für Fluggäste mit Behinderung sind oft sehr unterschiedlich. Deshalb sollten Sie sich vor der Reise beim Flughafen oder bei Ihrer Fluglinie informieren, welche Unterstützung es gibt. Die Informationen über Service-Leistungen stehen auf den Internetseiten der jeweiligen Flughäfen und Fluggesellschaften. Beispiele hierfür:
 

Vor dem Flug

Man kann Ihnen gut helfen, wenn Sie schon bei der Buchung Ihres Fluges angeben, welche Art und welchen Grad der Behinderung Sie haben. Zum Beispiel ob Sie eine Hör-, Sprach- oder Sehbehinderung haben und welche Hilfen Sie brauchen. Für verschiedene Behinderungsarten gibt es im internationalen Luftverkehr festgelegte Betreuungscodes. Es ist hilfreich, wenn Sie einen Betreuungscode angeben können. Diese Angaben sollten Sie mindestens zwei Tage vor Abflug der Fluglinie oder dem Flughafen mitteilen. Die Betreuungscodes finden Sie auf dem hier verlinkten Info-Blatt des Flughafen Frankfurt.

Wenn Sie sich wegen Ihrer Behinderung bei der Buchung oder Durchführung eines Fluges benachteiligt fühlen, können Sie sich auch an die Antidiskriminierungsstelle des Bundes wenden.

Weitere Informationen

Weitere Familienratgeber-Artikel zum Thema

zuletzt aktualisiert: 24.07.2017

Regionalpartner-Anmeldung

Partner werden

Damit das Angebot des Familienratgebers mit Hilfe eines regionalen Netzwerks kontinuierlich verbessert und ausgebaut werden kann, suchen wir ständig nach weiteren Regionalpartnern.

Jetzt bewerben!

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/schwerbehinderung/nachteilsausgleiche/fliegen.php