Kinderbetreuungskosten

Wenn Sie Ihr Kind betreuen lassen, können Sie einen Teil der Kosten bei der Steuer-Erklärung absetzen. Alle Eltern können die Betreuungskosten absetzen. Bei Kindern mit Behinderung gibt es keine Altersgrenze.


Bis zu zwei Drittel der Kosten für die Kinder-Betreuung können Sie steuerlich absetzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Ihre Kinder in einer Kinder-Tagesstätte oder bei einer Tagesmutter betreuen lassen. Es gibt aber eine Obergrenze: Pro Kind können Sie 4.000 Euro im Jahr steuerlich absetzen. Sie können die Kosten nur für Kinder bis zu einem Alter von 14 Jahren geltend machen. Das gilt inzwischen für alle Eltern, egal, ob berufstätig oder nicht.

Betreuungskosten bei Kindern mit Behinderung

Bei einem Kind mit Behinderung können Sie die Betreuungs-Kosten auch nach dem 14. Lebensjahr geltend machen, wenn

  • die Behinderung des Kindes vor dem 25. Lebensjahr eingetreten ist und
  • sich das Kind nicht selbst versorgen kann.

Weitere Informationen

zuletzt aktualisiert: 29.03.2017

Adressen vor Ort

Finden Sie Beratungsstellen in Ihrer Nähe.

Zum Seitenanfang

Regionalpartner-Anmeldung

Partner werden

Damit das Angebot des Familienratgebers mit Hilfe eines regionalen Netzwerks kontinuierlich verbessert und ausgebaut werden kann, suchen wir ständig nach weiteren Regionalpartnern.

Jetzt bewerben!

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/rechte-leistungen/staatliche-hilfen/kinderbetreuungs-kosten.php