Infos für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige.

Recht durchsetzen

Recht zu haben bedeutet nicht immer auch, Recht zu bekommen. Viele Menschen mit Behinderung müssen diese Erfahrung machen. Zum Beispiel, wenn Anträge abgelehnt werden. Oder wenn es um die Anerkennung einer Schwerbehinderung geht. Aber vor einem Rechtsstreit scheuen viele zurück. Denn dieser kann teuer sein und viel Ärger bedeuten. Es gibt aber Möglichkeiten der Unterstützung.


Der Stress fängt für viele Menschen mit Behinderung schon mit dem Antrag an. Zum Beispiel dann, wenn Formulare nicht in Einfacher oder Leichter Sprache vorliegen. Ist der Antrag abgeschickt, heißt es erst einmal warten. Viele Menschen haben Angst, dass ihr Antrag abgelehnt wird. Oder, dass es sehr lange dauert, bis die Antwort kommt. Das Warten belastet sie. In solchen Situationen kann eine Beratung helfen. Vor allem dann, wenn es zu einem Rechtsstreit kommt.

Beratung durch Peer Counseling

Peer Counseling, auch Peer-Beratung genannt, ist eine Beratungs-Methode. Menschen mit Behinderung beraten andere Menschen mit Behinderung. Der Begriff Peer Counseling kommt aus dem Englischen. „Peer“ bedeutet gleichartig oder gleichrangig und „counseling“ bedeutet Beratung. Die Art der Behinderung spielt dabei keine Rolle. Das gilt für die Beraterinnen und Berater. Und das gilt ebenso für die Menschen, die eine Beratung wünschen.
 
Die Peer-Beratung kann gerade bei Streitfällen im Behinderten-Recht sehr hilfreich sein. Denn zum einen wissen Peer-Berater, wovon sie reden. Sie kennen die Schwierigkeiten und Belastungen von Menschen mit Behinderung aus eigener Erfahrung. Zum anderen kennen sie die Rechtslage oft sehr gut.
Peer-Beratung bekommen Sie in EUTB-Beratungsstellen und bei Selbsthilfe-Gruppen von Menschen mit Behinderung und chronischer Krankheit.

Klage vor einem Sozialgericht

Den Rechtsstreit scheuen viele Menschen mit Behinderung. Zum Beispiel deshalb, weil sie kein Geld für einen Anwalt haben. Ein Prozess vor Gericht kann Kraft rauben. Er kann aber auch einen Schub für das Selbstbewusstsein geben. Besonders, wenn man den Prozess gewinnt.
Wenn Sie Ihr Recht durchsetzen wollen, können Sie vor einem Sozialgericht klagen. Zum Beispiel, wenn Sie sich gegen einen Bescheid vom Amt wehren möchten. In Deutschland wehren sich jedes Jahr rund 400.000 Menschen gegen Entscheidungen von Behörden und Versicherungen. Die Möglichkeit zur Klage haben Sie, wenn Ihr Widerspruch gegen eine Entscheidung abgelehnt wurde.

  • Worauf Sie bei einer Klage achten sollten und
  • welche Unterstützung Sie bekommen können,

lesen Sie im Familienratgeber-Artikel „Klage vor dem Sozialgericht“.

Training: So setze ich mein Recht durch

Der Interessenverband Selbstbestimmt Leben in Deutschland e. V. (ISL) plant Schulungen zum Thema „Recht durchsetzen“. Menschen mit Behinderung können dabei lernen, wie sie ihrer Rechte durchsetzen. Ganz nach dem Motto: „Das lass ich mir nicht bieten!“
Der ISL bietet bereits seit Langem Empowerment-Kurse an. Empowerment bedeutet, dass Menschen mit Behinderung lernen, ihre Interessen selbst zu vertreten. Die Schulungen zur Rechtsdurchsetzung sollen Anfang 2021 starten. Sie sind Teil eines dreijährigen Projekts, das seit 1. April 2020 läuft. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert dieses Projekt. Neben den Schulungen soll es Info-Hefte sowie eine Internetseite zu diesem Thema geben. Dort werden zum Beispiel wichtige Rechtsbegriffe erklärt. Und es gibt dort die Kontaktdaten zu vielen guten Beratungsstellen.

Weitere Familienratgeber-Artikel zum Thema

zuletzt aktualisiert: 07.09.2020

Adressen vor Ort

Finden Sie Angebote in Ihrer Nähe

Zum Seitenanfang

Netzwerk der Regionalpartner

Über 150 regionale Netzwerke sind bereits für den Familienratgeber aktiv. Informieren Sie sich jetzt.

Zur Karte

Regionalpartner-Anmeldung

Partner werden

Damit das Angebot des Familienratgebers mit Hilfe eines regionalen Netzwerks kontinuierlich verbessert und ausgebaut werden kann, suchen wir ständig nach weiteren Regionalpartnern.

Jetzt bewerben!

Adressen vor Ort

Sie suchen passende Beratungsstellen für Ihr Anliegen? Finden Sie hier Einrichtungen in Ihrer Nähe, die Sie im Hinblick auf Ihre persönlichen Bedürfnisse professionell beraten.

Jetzt suchen

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/rechte-leistungen/rechte/recht-durchsetzen.php

Zur Aktion Mensch