Aktion 09.01.-22.01. Unsere Experten: Siegrid Zierott, Kai Pakleppa, Christoph Gräf und Katja Krause

Das Expertenforum ist geschlossen, es können keine Fragen mehr gestellt werden. Sie können aber die bereits gestellten Fragen und Antworten durchsehen, vielleicht sind bereits Antworten auf Ihre persönlichen Fragen dabei

Sparanlage für behindertes Kind

jana karges 19.01.2016, 11:18 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Sohn ist 5 Jahre alt, mehrfachbehindert, hat einen GdB von 100 und Pflegestufe 2. Unsere Frage ist nun die Geldanlage. Wir haben vor 4 Jahren ein Konto auf seinen Namen eröffnet und fragen uns, wie es ist, wenn er volljährig ist. Er wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nie selbst geschäftsfähig sein. Als Mensch mit Behinderung hat man doch aktuell, wenn ich mich recht erinnere, einen Selbstbehalt von etwa 2300€. Diese Grenze hätten wir jetzt schon überstiegen. Wie ist es, wenn er 18 wird. Werden da die Ersparnisse beim Pflegegeld (oder anderen Leistungen) gegengerechnet? Wäre es also günstiger doch das Geld auf unseren Namen laufen zu lassen?
Ich freue mich, wenn Sie sich Zeit nehmen, mir meine Frage zu beantorten.


Sparanlage für behindertes Kind


von jana karges (Gast) am 19.01.2016 um 11:18 Uhr

Expertenantwort: Sparanlage für behindertes Kind


von Kai Pakleppa (Experte) am 19.01.2016 um 18:34 Uhr

Experte Kai Pakleppa

Netzwerk der Regionalpartner

Über 150 regionale Netzwerke sind bereits für den Familienratgeber aktiv. Informieren Sie sich jetzt.

Zur Karte

Regionalpartner-Anmeldung

Partner werden

Damit das Angebot des Familienratgebers mit Hilfe eines regionalen Netzwerks kontinuierlich verbessert und ausgebaut werden kann, suchen wir ständig nach weiteren Regionalpartnern.

Jetzt bewerben!

Adressen vor Ort

Sie suchen passende Beratungsstellen für Ihr Anliegen? Finden Sie hier Einrichtungen in Ihrer Nähe, die Sie im Hinblick auf Ihre persönlichen Bedürfnisse professionell beraten.

Jetzt suchen

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/forum/beitrag.php?fid=31&nid=391613