Freizeit im Alter

Ein Mann liest einem Kind was vor

Wichtig sind vor allem nach Eintritt in das Rentenalter tagesstrukturierende Angebote. Dies kann eine Unterstützung bei der Planung des Tagesablaufs sein, aber auch verschiedene andere Angebote. Denkbar sind neben handwerklicher Beschäftigung wie Basteln und Werken, Aktivitäten wie Schwimmen, Kegeln, Wandern, Tanz oder Gymnastik, die auch von vielen Sportvereinen angeboten werden. Eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung kann auch eine ehrenamtliche Betätigung sein. Die Möglichkeiten dazu sind zahlreich.

Mehr Freizeit - was nun?

Spieleabende, Theater, Musik, Lesen oder Vorlesen: Möglichkeiten und Ideen zur Zeitgestaltung gibt es viele. Unter den TOP 10 der Interessen und Freizeitaktivitäten finden sich nach Umfragen bei Senioren mit Behinderung fernsehen, Musik hören, spazieren gehen, reisen, essen gehen, entspannen, Konzertbesuche, Freunde und Familie. Häufig wird der Wunsch nach mehr Ruhe und mehr Freizeit geäußert, aber ansonsten wenig Veränderung im Alltag gewünscht.
In erster Linie werden diese Angebote in den Wohneinrichtungen für Menschen mit geistiger Behinderung gemacht. Auch die „gewöhnlichen“ Seniorenheime machen Angebote zur Freizeitgestaltung, Geselligkeit oder Spezialangebote wie Gehirnjogging. Oft gibt aber eine knappe Personallage wenig Spielraum für kreative Angebote. Vielfältiger sind die Möglichkeiten meist in Wohnheimen oder Wohngemeinschaften.

Ehrenamt

Interessant und für viele ältere Menschen (auch mit Behinderung) reizvoll, ist die Möglichkeit zur ehrenamtlichen Betätigung. Ehrenamtliche Arbeit ermöglicht nicht nur anderen Menschen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, sondern erweitert auch den eigenen Horizont, gibt häufig Befriedigung und das Gefühl, wirklich gebraucht zu werden. Die Möglichkeiten zum ehrenamtlichen Engagement sind zahlreich und vielfältig. Ob Soziale Dienste, Umweltprojekte, Engagement für Migranten oder Kinderbetreuung. In der Freiwilligendatenbank der Aktion Mensch beispielsweise finden sich Adressen von Verbänden und Initiativen, die in den unterschiedlichsten Feldern mit ehrenamtlichen Kollegen zusammenarbeiten.
Zur Freiwilligendatenbank

Erwachsenenbildung

Auch die Erwachsenenbildung macht interessante Angebote zum Beispiel über die Volkshochschulen. Insbesondere kann im Alter die so genannte Biografie-Arbeit verstärkt werden, zum Beispiel durch Fotografieren und das gemeinsame Betrachten alter und neuer Bilder oder durch Gesprächskreise über das Älterwerden. Ältere Menschen mit geistiger Behinderung haben oft Schwierigkeiten, sich auf altersbedingte Veränderungen einzustellen. Oft sehen sie sich auch 50-jährig noch nicht als „richtige Erwachsene“. Dies hängt teilweise auch mit dem Konzept der Vollversorgung in Einrichtungen in früheren Zeiten zusammen, als Selbstbestimmung noch nicht so ein wichtiger Bestandteil der Behindertenarbeit war.

Seniorentagesstätten

Auch Werkstätten für Menschen mit Behinderung machen Angebote für ausgeschiedene und ausscheidende Mitarbeiter. Die Werkstätten bieten zunehmend ein langsames Ausgleiten aus der Werkstatt an. Eine dritte Anlaufstelle für tagesstrukturierende Angebote sind die Seniorentagesstätten. Auch hier werden neben dem normalen Angebot manchmal besondere Angebote für Senioren mit geistiger oder mehrfacher Behinderung gemacht. Besonders aktiv in der Betreuung und Unterstützung älterer Menschen mit Behinderung sind die Einrichtungen der Lebenshilfe, des Bundesverbandes für körper- und mehrfachbehinderte Menschen (bvkm), aber auch die Caritas und die Diakonie.

Ein Beispiel ist die Seniorentagesstätte der Lebenshilfe Braunschweig. Dieser Seniorentreff gilt als zukunftsweisendes Modell zur stadtteilorientierten Integration von Menschen mit Behinderung.
Kaiserstraße 18
38020 Braunschweig
Telefon: 0531 - 4 71 90
Telefax: 0531 - 4 03 56
E-Mail: info@lebenshilfe-braunschweig.de

Auskunft und Vermittlung

Örtliches Sozialamt und Seniorentagesstätten

Lesetipp:
„Segel setzen. Aufbruch zum selbstbestimmten Ruhestand von Menschen mit Behinderung“ (Lebenshilfe-Verlag). Das Handbuch will Anregungen, Orientierungshilfen und Informationen über wegweisende Erfahrungen bei der Gestaltung des Ruhestands geben.

Freizeitangebote und Adressen zum Thema Behinderung im Alter vor Ort


Stichworte, die diesem Artikel zugeordnet wurden:

Erwachsenenbildung, Freizeit, Sportvereine, Tagesablauf, Tagesstätte

Hilfe in Ihrer Nähe

Sie suchen Beratungsstellen in der Umgebung? Finden Sie diese jetzt ganz einfach mit unserer Suche.

Zur Suche
Seite weiterempfehlen

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/selbstbestimmt_leben/urlaub_begegnung/freizeit_im_alter.php