Netzwerke von Selbsthilfegruppen

Mehrere Männer sitzen an einem Tisch

Die Adressen von Selbsthilfegruppen sind in der Regel über die örtlichen Selbsthilfekontaktstellen zu erfahren. Diese Adressen sowie bundesweite Kontakt- und Infomationsstellen finden Sie hier:

Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS)
Wilmersdorfer Straße 39
10627 Berlin
Telefon: (0 30) 31 01 89 - 60
Telefax: (0 30) 31 01 89 - 70
Internet: www.nakos.de

Kindernetzwerk für kranke und behinderte Kinder und Jugendliche in der Gesellschaft e.V.
Hanauer Straße 15
63739 Aschaffenburg
Service Telefon: (0 60 21) 1 20 30 oder 01 80/5 21 37 39 (Mo, Di und Do von 9 - 12 Uhr)
Internet: www.kindernetzwerk.de

Selbsthilfegruppen für Menschen mit einer geistigen Behinderung
In Deutschland gibt es mittlerweile eine ganze Reihe Selbsthilfegruppen von Menschen mit Lernschwierigkeiten. Unter dem Namen "Mensch zuerst – Netzwerk People First Deutschland e.V." ist ein Gruppennetzwerk in ganz Deutschland und Österreich entstanden. Mensch zuerst – Netzwerk People First Deutschland e.V. ist eine bundesweite Interessenvertretung von Menschen mit Lernschwierigkeiten für Menschen mit Lernschwierigkeiten. "Mensch zuerst" kämpft für eine Verbesserung der Situation von Menschen mit Lernschwierigkeiten und für eine Stärkung ihrer Rechte, vor allem das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben.

Kontaktadresse:
Mensch zuerst – Netzwerk People First Deutschland e.V.
Kölnische Straße 99
34119 Kassel
Tel.: 0561/72 88 555
Fax: 0561/72 88 558
E-Mail: info@people1.de
Internet: www.menschzuerst.de

Weibernetz e.V.
Samuel-Beckett-Anlage 6
34119 Kassel
Telefon: 0561 - 72 885 - 310

E-Mail: info@weibernetz.de
Internet: www.weibernetz.de

Verband alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV)
Bundesvorstand
Hasenheide 70
10967 Berlin
Telefon: 030 - 69 59 78 6
E-Mail: kontakt@vamv-bundesverband.de
Internet: www.vamv.de

Informiert und vertritt die Interessen von Einelternfamilien. Es gibt eine Hotline für Beratungsgespräche Mo bis Fr 9 bis 14 Uhr (1,86 Euro/Minute) sowie ein Engagement in vielen Landesverbänden.

Die Ziele der einzelnen Gruppen sind sehr unterschiedlich. Sie gehen von der Organisation von Freizeitangeboten (Baunatal) bis zum konkreten sozialpolitischen Engagement zur Verbesserung der eigenen Wohnsituation (Strausberg). Häufig haben Selbsthilfegruppen geistig behinderter Menschen einen Assistenten, der Hilfen gibt bei der Organisation der Treffen und der Finanzierung.


Stichworte, die diesem Artikel zugeordnet wurden:

Angehörige, Behindertenhilfe, Beratung, NAKOS, Selbsthilfe, Selbsthilfegruppe

Hilfe in Ihrer Nähe

Sie suchen Beratungsstellen in der Umgebung? Finden Sie diese jetzt ganz einfach mit unserer Suche.

Zur Suche
Seite weiterempfehlen

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/selbstbestimmt_leben/selbsthilfe/netzwerke.php