Erwachsenenbildung

Ein Mann sitzt vor einer Beamer-Präsentation an seinem Rechner. Am Rand sitzen eine Frau und ein Mann und verfolgen die Präsentation.

Menschen mit Behinderung haben genauso das Recht auf – und manchmal auch die Verpflichtung zur Fort- und Weiterbildung wie jeder Bürger in Deutschland. Unterstützung im Alltag und Lebensbegleitung (Assistenz) ist von Erwachsenenbildungsangeboten deutlich zu unterscheiden.

Es gibt Bildungsangebote

  • für Menschen mit Behinderung
  • für die betreuenden und pflegenden Angehörigen
  • für die Gesamtfamilie

Wichtig ist die Zusammenarbeit der Verbände und Einrichtungen mit den Anbietern von Erwachsenenbildung wie den Volkshochschulen.

Auskunft und Vermittlung

Überregional:
Gesellschaft Erwachsenenbildung und Behinderung e. V. Deutschland Ansprechpartnerin: Frau Almuth Mix (Büro)
c/o Wortraum
Görschstraße 12
13187 Berlin
Telefon/Fax: 030 - 49 90 70 60
kontakt@geseb.de
www.geseb.de

Örtlich über Volkshochschule und Lebenshilfe

Fort- und Weiterbildungsangebote für Menschen mit Behinderung des BeB

Der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e. V. (BeB) hat die Bildungsangebote für Menschen mit Behinderung und psychischer Erkrankung seiner Mitgliedseinrichtungen in einer Datenbank zusammengefasst. In dieser Datenbank finden Sie Angebote von Bildungseinrichtungen für Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung, mit Hörschädigung und psychischer Erkrankung.

Datenbank der Bildungsanbieter des BeB.



Hilfe in Ihrer Nähe

Sie suchen Beratungsstellen in der Umgebung? Finden Sie diese jetzt ganz einfach mit unserer Suche.

Zur Suche
Seite weiterempfehlen

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/selbstbestimmt_leben/bildung_arbeit/erwachsenenbildung.php