Übersicht über die Rehabilitationsträger

Rehabilitationsträger

Eine Frau massiert einer Person die Hände

Als Rehabilitationsträger (Reha-Träger) werden in Deutschland Institutionen bezeichnet, die Leistungen zur sozialen, medizinischen oder beruflichen Rehabilitation und Teilhabe erbringen, also die Kosten dafür übernehmen.

Träger der gesetzlichen Krankenversicherung

Die Krankenversicherung erbringt für ihre Versicherten medizinische Leistungen zur Rehabilitation und Teilhabe.
Träger der Krankenversicherungen sind die Orts-, Betriebs- und Innungskrankenkassen, die Seekasse, die Angestellten- und Arbeiterersatzkassen, die Bundesknappschaft sowie die landwirtschaftlichen Krankenkassen.

Träger der Rentenversicherung

Die Rentenversicherung ist für die medizinische und für die berufliche Rehabilitation und Teilhabe ihrer Versicherten zuständig.
Die gesetzlichen Rentenversicherungsträger sind unter dem gemeinsamen Namen „Deutsche Rentenversicherung“ gebündelt. Dazu zählen die Bundesversicherungsanstalt für Angestellte, die Landesversicherungsanstalten, die Bundesknappschaft, die landwirtschaftlichen Alterskassen, die Bundesbahn-Versicherungsanstalt sowie die Seekasse.

Bundesagentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit mit ihren Arbeitsagenturen vor Ort übernimmt Leistungen der beruflichen Rehabilitation und Teilhabe, soweit hierfür kein anderer Träger verantwortlich ist.
Weiter Informationen dazu unter: www.arbeitsagentur.de

Träger der gesetzlichen Unfallversicherung

Die Unfallversicherung ist bei Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten, Schulunfällen und Kindergartenunfällen für medizinische, berufliche und soziale Rehabilitation und Teilhabe verantwortlich.
Unfallversicherungsträger sind die gewerblichen Berufsgenossenschaften, See-Berufsgenossenschaft, landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft, Gemeindeunfallversicherungsverbände, Ausführungsbehörden für Unfallversicherung des Bundes, der Länder und Gemeinden sowie Unfallkassen. Der Spitzenverband ist die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV).

Träger der sozialen Entschädigung bei Gesundheitsschäden

Träger der sozialen Entschädigung sind die Landschaftsverbände sowie die Hauptfürsorgestellen und Fürsorgestellen. Weitere Informationen erteilt die Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen.

Träger der Sozialhilfe

Die Sozialhilfe tritt bei allen Bereichen der Rehabilitation ein, wenn keiner der anderen Träger zuständig ist.
Die Sozialhilfe übernimmt in den Fällen einer wesentlichen Behinderung die Kosten für Rehabilitationsleistungen im Rahmen der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung nach dem 12. Sozialgesetzbuch, soweit keine Ansprüche gegen vorrangige Rehabilitationsträger bestehen und die Aufbringung der Mittel aus eigenem Einkommen und Vermögen nicht zumutbar ist. Zuständig für die Hilfe sind die überörtlichen Träger der Sozialhilfe: Landschaftsverbände, Landeswohlfahrtsverbände und Landessozialämter.

Träger der öffentlichen Jugendhilfe

Die Jugendhilfe mit ihren örtlichen Jugendämtern erbringt medizinische, schulische, berufliche und soziale Leistungen zur Rehabilitation und Teilhabe. Sie richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Volljährige sowie an Sorgeberechtigte, soweit kein anderer Träger zuständig ist.
Auskünfte erteilen auch die örtlichen Sozialämter sowie die überörtlichen und örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe.

Informationen zu Rehabilitationsleistungen

Mit allen Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe kann man sich an die Reha-Servicestellen wenden.

Adressen von Rehabilitationsträgern in Ihrer Umgebung



Hilfe in Ihrer Nähe

Sie suchen Beratungsstellen in der Umgebung? Finden Sie diese jetzt ganz einfach mit unserer Suche.

Zur Suche
Seite weiterempfehlen

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/schwerbehinderung/reha_therapie/uebersicht_rehatraeger.php