Die Rehabilitationsleistungen

Eine Frau erhält von einer anderen Person Beratung

Ärztliche Behandlung

Zu einem wesentlichen Teil findet medizinische Rehabilitation im Krankenhaus sowie in Kur- oder Spezialeinrichtungen statt. Dem Krankenhaus obliegt in erster Linie die Akutbehandlung und Erstversorgung. Spezialeinrichtungen widmen sich der Behandlung bestimmter Krankheiten oder Krankheitsgruppen.

Darüber hinaus gibt es in Deutschland derzeit 22 Zentren für medizinisch-berufliche Rehabilitation. Dort wird bereits am Krankenbett mit ersten Schritten zur beruflichen Rehabilitation begonnen. Die Deutsche Rentenversicherung bietet auf ihrer Internetseite einen Überblick über die Reha-Zentren sowie die Möglichkeit der gezielten Suche nach der geeigneten Reha-Klinik.
Auch die Bundesarbeitsgemeinschaft medizinisch-beruflicher Rehabilitation unterstützt auf ihrer Internetseite die Suche nach der Einrichtung mit den jeweils besten Voraussetzungen für die gelingende Rehabilitation.

Zahnärztliche Hilfe für Menschen mit Behinderung

Den Landeszahnärztekammern liegen Anschriftenverzeichnisse von Zahnärzten vor, in deren Praxen die räumlichen und apparativen Voraussetzungen zur Betreuung von Menschen mit Behinderung gegeben sind.

Die Bundeszahnärztekammer, - Arbeitsgemeinschaft der deutschen Zahnärztekammer e. V. -, Universitätsstraße 71-73, 50931 Köln, gibt Auskunft (Tel. 02 21/4 00 10) oder im Internet unter www.kzbv.de.

Heilmittel, Physiotherapie (Krankengymnastik)

Hauptsächlich sind das physikalische Behandlungsmethoden, also Bewegung, Entspannungsübungen, Massagen, Atem-/Inhalationstherapie, Bestrahlungen, Elektrotherapie, Krankengymnastik, Bewegungs-, Sprach- und Beschäftigungstherapie.
Bei vielen funktionellen Störungen sind krankengymnastische und therapeutische Übungen zur Wiederherstellung von Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit sehr wichtig. Durch sprachtherapeutische Behandlung sollen Patienten mit Behinderung der sprachlichen Kommunikation, des Sprechens oder der Stimme in die Lage versetzt werden, sich mit oder ohne technische Hilfsmittel zu verständigen.

Prothesen, orthopädische und andere Hilfsmittel

Hilfsmittel sollen ausgefallene oder beeinträchtigte Körperfunktionen ersetzen oder ausgleichen. Dazu gehören Prothesen, Orthesen (Stützapparate) und orthopädische Schuhe. Andere Hilfsmittel sind Hörgeräte, Rollstühle, Orientierungshilfen für Blinde. Die Änderung, Instandsetzung, Ersatzbeschaffung und Ausbildung im Gebrauch sind Bestandteil der Leistung.

Belastungserprobung und Arbeitstherapie

Während es Ziel der Belastungserprobung ist, körperliche, geistige und seelische Leistungsfähigkeit und die Belastbarkeit zu ermitteln, will die Arbeitstherapie darauf aufbauend Fertigkeiten erhalten oder entwickeln, die für die berufliche Wiedereingliederung wichtig sind.
Weitere Informationen zur beruflichen Rehabilitation

Auskunft erteilen:

Finanzielle Leistungen der Rehabilitation

Darüber hinaus übernimmt der Rehabilitationsträger auch Kosten für ergänzende Leistungen. Entfällt während der Rehabilitation das Arbeitseinkommen, werden in der Regel finanzielle Leistungen gewährt, die den eigenen und den Unterhalt der Familie sichern können.

Weiterführende Informationen im Internet



Hilfe in Ihrer Nähe

Sie suchen Beratungsstellen in der Umgebung? Finden Sie diese jetzt ganz einfach mit unserer Suche.

Zur Suche
Seite weiterempfehlen

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/schwerbehinderung/reha_therapie/rehaleistungen.php