Infos für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige.

Wichtige Änderungen für Menschen in Wohn-Einrichtungen

05.08.2019

Für erwachsene Menschen mit Behinderung in Wohn-Einrichtungen treten 2020 wichtige Änderungen ein. Sie müssen ein Girokonto eröffnen, sofern sie noch keines haben, und einige Leistungen wie die Grundsicherung bei Erwerbsminderung neu beantragen. Es wird empfohlen, sich so bald wie möglich zu informieren und die ersten Schritte einzuleiten.
Die Betroffenen sollen ab dem 1.1.2020 die Gelder für die Wohn-Einrichtung selbst überwiesen bekommen. Sie müssen dann mit diesem Geld die Wohn-Einrichtung und alle ihre weiteren Kosten bezahlen. Dafür benötigen sie ein Girokonto. Die Kontonummer muss anschließend mit weiteren Informationen dem Sozialamt und anderen Trägern mitgeteilt werden, von denen sie bzw. die Einrichtung bisher Geld bekommen haben.
Weil viele Menschen mit Behinderung neue Anträge stellen werden, kann es lange dauern, bis sie bearbeitet werden. Deshalb wird empfohlen, die Anträge so bald wie möglich zu stellen.
Sollten Sie Hilfe oder Beratung bei diesen Themen benötigen, können Sie sich zum Beispiel an Ihre Wohn-Einrichtung wenden. Beratung bieten außerdem die Ergänzenden unabhängigen Teilhabe-Beratungen. Diese und weitere Beratungsstellen finden Sie in der Adressdatenbank des Familienratgebers.
Diese Änderungen gehören zur nächsten Stufe des Bundes-Teilhabe-Gesetzes. Der Hintergrund ist, dass die Eingliederungshilfe aus der Sozialhilfe gelöst werden soll. Minderjährige Bewohner von Einrichtungen sind von dieser Änderung erst einmal ausgenommen.
Eine Checkliste der Lebenshilfe zeigt in einfacher Sprache, was Sie tun müssen und worauf Sie achten müssen. Ein ausführliches Merkblatt des Bundesverbands für körper- und mehrfachbehinderte Menschen (bvkm) erklärt die Änderungen im Detail. Das Merkblatt enthält außerdem eine Checkliste sowie eine Liste wichtiger Fragen und Antworten.

Netzwerk der Regionalpartner

Über 150 regionale Netzwerke sind bereits für den Familienratgeber aktiv. Informieren Sie sich jetzt.

Zur Karte

Regionalpartner-Anmeldung

Partner werden

Damit das Angebot des Familienratgebers mit Hilfe eines regionalen Netzwerks kontinuierlich verbessert und ausgebaut werden kann, suchen wir ständig nach weiteren Regionalpartnern.

Jetzt bewerben!

Adressen vor Ort

Sie suchen passende Beratungsstellen für Ihr Anliegen? Finden Sie hier Einrichtungen in Ihrer Nähe, die Sie im Hinblick auf Ihre persönlichen Bedürfnisse professionell beraten.

Jetzt suchen

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/nachrichten/artikel.php?nid=880

Zur Aktion Mensch