Was ändert sich 2018 mit dem Bundesteilhabegesetz?

04.01.2018

Am 1.1.2018 traten weitere Änderungen im Rahmen des Bundesteilhabegesetzes in Kraft. Zwei der wichtigsten Änderungen:

  • Ein neues Instrument ist das Budget für Arbeit. Das Budget soll es Mitarbeitern aus Werkstätten für Menschen mit Behinderung einfacher machen, von der Werkstatt in eine inklusive Beschäftigung zu wechseln.
  • Weiterhin fällt der Startschuss für die Unabhängige Teilhabeberatung. Die Beratung soll Menschen mit Behinderung unterstützen, deren Behinderung gerade eingetreten ist. Die Beratungen werden von Menschen durchgeführt, die selbst eine Behinderung haben.

Weitere Neu-Regelungen listet der Nachrichtendienst Kobinet auf.
Weiter zu Kobinet

Netzwerk der Regionalpartner

Über 150 regionale Netzwerke sind bereits für den Familienratgeber aktiv. Informieren Sie sich jetzt.

Zur Karte

Regionalpartner-Anmeldung

Partner werden

Damit das Angebot des Familienratgebers mit Hilfe eines regionalen Netzwerks kontinuierlich verbessert und ausgebaut werden kann, suchen wir ständig nach weiteren Regionalpartnern.

Jetzt bewerben!

Adressen vor Ort

Sie suchen passende Beratungsstellen für Ihr Anliegen? Finden Sie hier Einrichtungen in Ihrer Nähe, die Sie im Hinblick auf Ihre persönlichen Bedürfnisse professionell beraten.

Jetzt suchen

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/nachrichten/artikel.php?nid=754