Inklusive Ideen gefragt

21.01.2019

Sie haben eine Idee, wie Inklusion umgesetzt werden kann. Dann bewerben Sie sich doch beim Programm Inklusionsmacher.
In diesem Programm lernen Sie, wie Sie Ihre Idee in ein soziales Unternehmen umwandeln können. Sie erhalten ein halbes Jahr lang Hilfe, um Ihre Idee zu konkretisieren, einen Geschäftsplan zu entwickeln und Zugang zu einem Netzwerk.
Bewerben können sich eigenständige Gründerteams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Teilnehmen können auch Intrapreneure: Das sind Personen, die innerhalb ihrer Organisation Ideen zur Inklusion umsetzen wollen.
Bewerbungsschluss ist der 16.2.2019. Hinter dem Programm stehen unter anderem die Aktion Mensch und das Social Impact Lab Bonn.
Weitere Informationen zu den Inklusionsmachern.

Netzwerk der Regionalpartner

Über 150 regionale Netzwerke sind bereits für den Familienratgeber aktiv. Informieren Sie sich jetzt.

Zur Karte

Regionalpartner-Anmeldung

Partner werden

Damit das Angebot des Familienratgebers mit Hilfe eines regionalen Netzwerks kontinuierlich verbessert und ausgebaut werden kann, suchen wir ständig nach weiteren Regionalpartnern.

Jetzt bewerben!

Adressen vor Ort

Sie suchen passende Beratungsstellen für Ihr Anliegen? Finden Sie hier Einrichtungen in Ihrer Nähe, die Sie im Hinblick auf Ihre persönlichen Bedürfnisse professionell beraten.

Jetzt suchen

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/nachrichten/artikel.php?nid=844