Infos für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige.

Hilfen für Eltern erwachsener Kinder mit Behinderung

09.06.2020

Auch Eltern erwachsener Kinder mit Behinderung können finanziell entschädigt werden, wenn sie wegen der Corona-Krise Verdienstausfälle haben, weil sie ihr Kind betreuen müssen.
Wegen des Corona-Virus waren und sind viele Einrichtungen geschlossen. Viele Eltern können nicht arbeiten, da sie sich um ihre Kinder kümmern mussten. Für diesen Verdienstausfall können sie vom Staat finanzielle Hilfe erhalten. Ursprünglich galt das aber nur für Eltern von Kindern unter 12 Jahren. Die Bestimmung wurde Ende Mai ausgedehnt: Auch Eltern erwachsener Kinder mit einer Behinderung können finanzielle Hilfe erhalten, wenn sie ihre Kinder während der Corona-Krise betreuen und deswegen nicht arbeiten können.
Weitere Informationen dazu finden Sie im „Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten“ § 56 Absatz 1 a.

Netzwerk der Regionalpartner

Über 150 regionale Netzwerke sind bereits für den Familienratgeber aktiv. Informieren Sie sich jetzt.

Zur Karte

Regionalpartner-Anmeldung

Partner werden

Damit das Angebot des Familienratgebers mit Hilfe eines regionalen Netzwerks kontinuierlich verbessert und ausgebaut werden kann, suchen wir ständig nach weiteren Regionalpartnern.

Jetzt bewerben!

Adressen vor Ort

Sie suchen passende Beratungsstellen für Ihr Anliegen? Finden Sie hier Einrichtungen in Ihrer Nähe, die Sie im Hinblick auf Ihre persönlichen Bedürfnisse professionell beraten.

Jetzt suchen

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/nachrichten/artikel.php?nid=936

Zur Aktion Mensch