Blinde und sehbehinderte Arbeitslose für Interview gesucht    

13.06.2017

Das Forschungsprojekt AKTILA-BS sucht blinde und sehbehinderte Arbeitslose für Telefon-Interviews.
AKTILA-BS soll herausfinden, warum viele Blinde und Sehbehinderte arbeitslos sind. Es soll helfen, die Situation zu verbessern. In der ersten Phase werden Blinde und Sehbehinderte zu ihrer Arbeitslosigkeit befragt. Per Telefon werden die Teilnehmer an der Befragung zu Details ihrer Sehbehinderung, ihrer persönlichen Situation und ihrer Qualifikation befragt. Die Befragung soll rund eine Stunde dauern. Die Ergebnisse werden anonymisiert ausgewertet. Die Befragungen sollen im Juni und Juli 2017 stattfinden.
An AKTILA-BS sind unter anderem das Berufsförderungswerk Würzburg und die Blindenstudienanstalt Marburg beteiligt.

Netzwerk der Regionalpartner

Über 150 regionale Netzwerke sind bereits für den Familienratgeber aktiv. Informieren Sie sich jetzt.

Zur Karte

Regionalpartner-Anmeldung

Partner werden

Damit das Angebot des Familienratgebers mit Hilfe eines regionalen Netzwerks kontinuierlich verbessert und ausgebaut werden kann, suchen wir ständig nach weiteren Regionalpartnern.

Jetzt bewerben!

Adressen vor Ort

Sie suchen passende Beratungsstellen für Ihr Anliegen? Finden Sie hier Einrichtungen in Ihrer Nähe, die Sie im Hinblick auf Ihre persönlichen Bedürfnisse professionell beraten.

Jetzt suchen

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/nachrichten/artikel.php?nid=696