Nachteile von Untersuchungen vor der Geburt   

Das bedeutet:
Babys können untersucht werden,
wenn sie noch im Bauch von der Mutter sind.
Vor der Geburt von einem Baby gibt es viele Untersuchungen:

  • Für die schwangere Frau
  • und das Baby.

Diese Untersuchungen heißen: Vorsorge-Untersuchungen.

Manche Vorsorge-Untersuchungen können erst im 4. Monat
von der Schwangerschaft gemacht werden.
Oder so können erst noch später gemacht werden.
Zum Beispiel:
Im 5. oder 6. Monat von der Schwangerschaft.

Manche Paare sind sehr erschrocken.
Wenn bei einer Vorsorge-Untersuchung fest-gestellt wird:
Das Baby hat eine Behinderung.
Sie haben oft Angst um ihr Baby.
Und sie wissen nicht was sie machen sollen.

Beratungs-Stellen können den Paaren helfen:

  • Dass sie nicht mehr so große Angst um ihr Baby haben.
  • Und sie können viele Fragen beantworten.

Untersuchungen vor der Geburt vom Baby

Es gibt viele verschiedene Vorsorge-Untersuchungen
vor der Geburt.
Zum Beispiel:

  • Die Ultra-Schall-Untersuchung:
    Mit einem Gerät wird ein Bild
    von dem Baby im Bauch gemacht.
  • Frucht-Wasser-Untersuchung:
    Mit einer Spritze wird Frucht-Wasser
    aus der Gebär-Mutter genommen.
    In der Gebär-Mutter wächst das Baby.
    Es schwimmt im Frucht-Wasser.
    Das Frucht-Wasser wird untersucht.
  • Blut-Untersuchungen:
    Aus dem Arm von der Mutter
    wird mit einer Spritze Blut genommen.
    Das Blut wird untersucht.
  • Vorsorge-Untersuchungen für Lunge und Herz:
    Bei der Untersuchung kann der Arzt fest-stellen:
    Ob die inneren Organe von dem Baby gesund sind.
    Innere Organe sind zum Beispiel:
    • Das Herz,
    • die Lunge
    • oder die Nieren.

 
Bei diesen Vorsorge-Untersuchungen
kann der Arzt manchmal sehen:

  • Ob das Baby gesund ist.
  • Oder ob es eine Behinderung hat.

Die Vorsorge-Untersuchungen finden nicht alle Menschen gut

Manche Menschen finden nicht alle
Vorsorge-Untersuchungen gut.
Denn der Arzt kann nur manche
Behinderungen sehen.
Und die Ergebnisse von den Vorsorge-Untersuchungen
stimmen nicht immer.
Wenn alle Vorsorge-Untersuchungen gemacht worden sind.
Dann kann es manchmal für die Eltern
auch sehr schwer sein.

Wenn alle Vorsorge-Untersuchungen gemacht worden sind.
Dann kann es manchmal für die Eltern
auch sehr schwer sein.
Zum Beispiel:

  • Die Ergebnisse von den Vorsorge-Untersuchungen
    sind manchmal falsch.
    Ein Baby kann vielleicht eine Behinderung haben.
    Auch wenn der Arzt das bei der Untersuchung
    nicht gesehen hat.
    Dann sind die Eltern bei der Geburt von ihrem Baby
    vielleicht besonders erschrocken.
  • Der Arzt sagt den Eltern,
    dass ihr Kind hat vielleicht eine Behinderung hat.
    Dann müssen die Eltern entscheiden:
    • Wollen wir das Kind bekommen?
    • Oder wollen wir das Kind nicht bekommen?

Wenn die Eltern das Baby nicht bekommen wollen:
Dann wird das Baby abgetrieben.
Das bedeutet:
Das Baby wird aus dem Bauch von der Mutter geholt.
Dabei stirbt das Baby.

Diese Entscheidung ist sehr schwer für die Eltern.
Sie freuen sich auf ihr Baby.
Sie lieben ihr Baby jetzt schon.
Auch wenn es noch im Bauch von der Mutter ist.

Noch mehr Informationen

Beim Schwangeren-Notruf können Eltern anrufen,
die ein Baby bekommen.

  • Wenn sie Angst haben
  • Oder wenn sie Sorgen haben.

Schwangeren-Notruf
Telefon: 0 21 51 6 53 52 51
Sie können am Tag und in der Nacht anrufen

Hier bekommen Sie Adressen zum Thema:
Untersuchungen vor der Geburt

zuletzt aktualisiert: 25.07.2017

Netzwerk der Regionalpartner

Über 150 regionale Netzwerke sind bereits für den Familienratgeber aktiv. Informieren Sie sich jetzt.

Zur Karte

Regionalpartner-Anmeldung

Partner werden

Damit das Angebot des Familienratgebers mit Hilfe eines regionalen Netzwerks kontinuierlich verbessert und ausgebaut werden kann, suchen wir ständig nach weiteren Regionalpartnern.

Jetzt bewerben!

Adressen vor Ort

Sie suchen passende Beratungsstellen für Ihr Anliegen? Finden Sie hier Einrichtungen in Ihrer Nähe, die Sie im Hinblick auf Ihre persönlichen Bedürfnisse professionell beraten.

Jetzt suchen

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/leichte-sprache/lebensphasen/geburt-fruehfoerderung/nachteile-untersuchung-geburt.php