Arbeitshilfen: Assistenz, technische Ausstattung und PKW   

Manche Menschen mit Behinderung
brauchen Arbeits-Assistenz am Arbeits-Platz.
Damit sie ihre Arbeit gut machen können.
Zum Beispiel:

  • Blinde Menschen brauchen manchmal einen Vorleser.
  • Gehörlose Menschen brauchen

einen Gebärden-Sprach-Übersetzer.
Damit sie sich mit den Kollegen unterhalten können.

Menschen mit Behinderung können Geld
für die Arbeits-Assistenz bekommen.
Das Geld geben die Rehabilitations-Träger.
Die Abkürzung dafür ist: Reha-Träger.
Zum Beispiel:

Viele Menschen mit Behinderung
machen das Arbeit-Geber-Modell.
Das bedeutet:

  • Sie suchen sich ihren Assistenten

oder ihre Assistentin selbst aus.

  • Und sie machen auch selbst einen Arbeits-Vertrag.

Menschen mit Behinderung bestimmen also selbst:
Wer sie bei der Arbeit unterstützen soll.

Mehr Informationen

Hier gibt es mehr Informationen über Assistenten:
Beratung und Hilfe

Arbeits-Hilfen

Manche Menschen mit Behinderung
brauchen Hilfs-Mittel am Arbeits-Platz.
Zum Beispiel:

  • Einen Sprach-Computer,
  • besondere Schreib-Tische für Rollstuhl-Fahrer.
  • Oder Texte in Blinden-Schrift.

Sie haben darauf einen rechtlichen Anspruch.
Das bedeutet:
Dafür gibt es ein Gesetz.
Das Gesetz heißt: Sozial-Gesetz-Buch 9.

Für Hilfs-Mittel am Arbeits-Platz
geben verschiedene Stellen Geld.
Zum Beispiel:

Begleitung

Menschen mit Behinderung
brauchen manchmal eine Begleit-Person.
Zum Beispiel:

  • Damit sie eine Weiter-Bildung machen können.
  • Oder damit sie zu einer Veranstaltung gehen können.

Für die Begleit-Person geben die Reha-Träger Geld.
Zum Beispiel:

  • Für die Fahrt-Kosten
  • und das Essen.

Hilfen, damit Mensche mit Behinderung
zum Arbeits-Platz kommen

Menschen mit Behinderung
können Geld für ein Auto bekommen.
Wenn sie nicht anders zur Arbeit kommen können.
Zum Beispiel:

  • Mit dem Bus
  • oder mit der Bahn.

Sie bekommen aber nur einen Zuschuss.
Das bedeutet:
Sie bekommen nicht das ganze Auto bezahlt.
Sie bekommen nur etwas Geld dazu.
Damit sie das Auto bezahlen können.
 
Den Zuschuss für das Auto bekommen sie zum Beispiel:

zuletzt aktualisiert: 29.03.2017

Netzwerk der Regionalpartner

Über 150 regionale Netzwerke sind bereits für den Familienratgeber aktiv. Informieren Sie sich jetzt.

Zur Karte

Regionalpartner-Anmeldung

Partner werden

Damit das Angebot des Familienratgebers mit Hilfe eines regionalen Netzwerks kontinuierlich verbessert und ausgebaut werden kann, suchen wir ständig nach weiteren Regionalpartnern.

Jetzt bewerben!

Adressen vor Ort

Sie suchen passende Beratungsstellen für Ihr Anliegen? Finden Sie hier Einrichtungen in Ihrer Nähe, die Sie im Hinblick auf Ihre persönlichen Bedürfnisse professionell beraten.

Jetzt suchen

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/leichte-sprache/lebensphasen/bildung-arbeit/arbeitshilfen.php