Unterhaltsvorschuss

Ein Mann und ein Kind

Diese Förderung soll Alleinstehenden helfen, wenn die Unterhaltszahlungen des anderen Elternteils ausbleiben. Das eigene Einkommen des Alleinstehenden spielt hierbei keine Rolle. Der Vorschuss beträgt (ergänzend zum Kindergeld) seit 2016 für Kinder unter sechs Jahren 145 Euro monatlich und für Kinder von sechs bis zwölf Jahren 194 Euro monatlich. Der Unterhaltsvorschuss wird vom Jugendamt maximal sechs Jahre lang und höchstens bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres des Kindes gezahlt.

Der Antrag kann bei der zuständigen Unterhaltsvorschuss-Stelle – in der Regel beim zuständigen Jugendamt – gestellt werden. Das ist das Jugendamt, in dessen Bezirk das Kind lebt.

Weitere Informationen finden sich in der Broschüre zum Unterhaltsvorschuss des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.



Hilfe in Ihrer Nähe

Sie suchen Beratungsstellen in der Umgebung? Finden Sie diese jetzt ganz einfach mit unserer Suche.

Zur Suche
Seite weiterempfehlen

Quell-URL: https://www.familienratgeber.de/finanzielle_leistungen/staatliche_hilfen/unterhaltsvorschuss.php